Wer (wieder) den Start verpennt…

Samstag 10. November anno 2012. Zum Punktspiel treffen sich 14 wache Spieler der 2. Männer um heute gegen Ruppendorf siegreich vom Feld zu gehen. So sollte das Ergebnis lauten.

Leider waren wir zum Spielbeginn alles andere als wach, und ließen es zu den Gegner auf 5 : 0 davonziehen zu lassen, ehe wir es in der zwölften Minute endlich zum ersten Tor schafften. Auch dann war von einer Aufholjagd nichts zu sehen, und so konnte sicher der Gegner über den Zwischenstand von 4 : 13 zum Halbzeitergebnis von 9 : 17 einen guten Vorsprung erschaffen.

Wenn schon nichts läuft kommt auch noch Pech hinzu, und so mussten wir zum Ende von Halbzeit 1 auch einen weiteren verletzten Torwart verdauen. Von dieser Seite alles Gute und eine schnelle Genesung an Frank und Michael.

Mit dem schnellen Dominique im Tor gingen wir in die zweite Halbzeit, wieder mit dem Willen uns nicht weiter kampflos zu ergeben, sondern an dem Ausgang dieses Spieles noch ein wenig mitzureden. Es gelang uns, dem Gegner eine zupackende Abwehr entgegen zu stellen und vorne mehr Druck im Angriff aufzubauen. Trotz weiterhin vorhandener Abstimmungsschwächen konnten wir so das Endergebnis auf 25 : 31 verkürzen.

Wie in der letzten Woche haben wir dieses Mal wieder den Start verpennt, und sind am Ende dem Ergebnis hinterher gelaufen. Dies sollten wir schnellstens Abstellen, denn der Gegner war alles andere als Unschlagbar.

Spannend wird sich nächste Woche die Torwart-Frage gestalten, denn aus dem „Luxus-Problem“ zu Beginn der Saison ist nach kurzer Zeit ein akuter Engpass geworden.

Für die SG-Klotzsche waren am Ball:

Frank Dünnebier, Dominique Schnell (2), Holger Rehbein, Monty Neumann, Rico Selbmann, Danilo Reile (1), Ronny Besser (2), Andreas Rapps (3), Raphael Fötzsch (1/1), Torsten Kretschmer (1), Franz Wyßuwa (1), Robert Grimmer (4) und Peter Dierkes (10/4).

Comments are closed